Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Branchennews Bauprojekte Mikro-Wohnungen richtig planen

Architektur

Mikro-Wohnungen richtig planen

02.08.2019
"Auch auf kleinen Flächen kann eine hohe Wohnqualität realisiert werden", meint Architekt Markus Donhauser. Foto: Donhauser

"Auch auf kleinen Flächen kann eine hohe Wohnqualität realisiert werden", meint Architekt Markus Donhauser. Foto: Donhauser

Das bedarfsgerechte und gleichzeitig flächenoptimierte Planen und Bauen stellt eine wesentliche Herausforderung im Segment des Seniorenwohnens dar.

Barrierefrei, bezahlbar und nicht stigmatisierend sind die Schlüsselfaktoren, an denen sich die Wohnungswirtschaft bei der Schaffung von lebenslaufbeständigen Wohnungen orientieren muss, meint Architekt Markus Donhauser.

In seinem Fachbeitrag in CARE Invest Nr. 14 geht Donhauser unter anderem der Frage nach, auf welcher Mindestfläche barrierefreies Bauen möglich ist.
Als einen der Hauptgründe für ein flächenökonomisches Planen und Bauen besteht im Streben älterer Nutzer nach einer Reduzierung der Wohnfläche im Alter. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass die dadurch erzielten geringeren Mietkosten auch das Gesamtbudget schonen.

Folgt man den Überlegungen des Planungsexperten, so sind barrierefreie Mikro-Appartements für Senioren im Wohnflächenbereich von rund 30 bis 37 Quadratmeter möglich.

Abonnenten finden den kompletten Beitrag im digitalen Angebot der CARE Invest.

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren