Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Sie sind hier:

Home Branchennews Politik Ministerium finanziert Pflegeausbildung

Fachkräfte

Ministerium finanziert Pflegeausbildung

11.07.2019
Sozialministerin Stefanie Drese: Junge Leute sollen mit dem Ausbildungsstart nicht bis nächstes Jahr warten. Foto: Ecki Raff

Sozialministerin Stefanie Drese: Junge Leute sollen mit dem Ausbildungsstart nicht bis nächstes Jahr warten. Foto: Ecki Raff

Mecklenburg-Vorpommern startet noch im laufenden Jahr mit der kostenlosen Pflegeausbildung.

Von Beginn des Ausbildungsjahres 2019/20 an übernimmt das Land Mecklenburg-Vorpommern die Kosten für die Pflegeausbildung. Dies sei ein Jahr vor Inkrafttreten der bundesweit einheitlichen Regelung. Das Geld in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro stamme aus dem Etat des Sozialministeriums, sagte Ministerin Stefanie Drese (SPD) dieser Tage in Rostock.

Die Regelung gelte auch für Pflegeschüler, die schon das zweite oder dritte Ausbildungsjahr beginnen. «Unsere Befürchtung ist, dass junge Leute den Pflegeberuf jetzt nicht ergreifen, sondern lieber warten, bis die Ausbildung im kommenden Jahr schulgeldfrei ist.» Mecklenburg-Vorpommern könne es sich nicht leisten, deshalb junge Leute für diesen Beruf zu verlieren, begründete Drese die Aktion. (dpa)

Facebook
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

registrieren