So möchten Seniorinnen und Senioren wohnen 

Als Investor, Entwickler, Projektierer und Bauherr weiß man bei der Carestone genau um die große Herausforderung, eine ausgezeichnete Pflege mit rechtlichen und wirtschaftlichen Anforderungen zu vereinbaren. Dafür braucht es zukunftsfähige und intelligente Immobilienlösungen, die das Unternehmen gemeinsam mit seinen Betreiber-Partnern realisiert. Bedarfsgerecht und immer unter Berücksichtigung der Belange der zukünftigen Mitarbeiter und Bewohner geplant.

Diese Information wird Ihnen in Zusammenarbeit mit der Carestone Group GmbH zur Verfügung gestellt

 

Künftige Seniorengenerationen wollen urban, individuell und selbstbestimmt leben – Nachhaltigkeit ist für sie gar alternativlos. Das zeigt die Carestone Trendstudie. Die Generation 67 plus wird damit zum Impulsgeber für innovative Wohnformen und nachhaltige Konzepte. Sie möchte innerstädtisch in attraktiven Lagen mit einer guten Infrastruktur und verlässlichen Dienstleistungen leben. Damit stellt altersgerechtes Wohnen im urbanen Raum sowohl neue Anforderungen an die Quartiers- und Stadtentwicklung wie auch an die Immobilien selbst. Die Studienergebnisse unterstreichen wichtige Trends. Pflegeimmobilien müssen vor diesem Hintergrund neu gedacht werden.

"Wir verstehen die Ergebnisse der Carestone Trendstudie als Auftrag, um das urbane Wohnangebot für die Seniorinnen und Senioren von morgen zu schaffen."

erklärt Ralf Licht, Chief Development Officer der Carestone Gruppe

Altersgerechtes Wohnen: Nachhaltig und smart, aber nicht immer neu

Abseits des „klassischen Neubaus“ braucht es für die Umsetzung altersgerechter Immobilien gute Ideen und flexible Ansätze. Denn zu den nachhaltigsten Gebäuden gehören jene, die gar nicht neu entstehen müssen. Smarte Konzepte für Revitalisierung, Modernisierung und Umnutzung von Immobilien schaffen innerhalb bestehender Strukturen wertvolle Synergien. Damit bieten sie auch die Chance, etablierte Standorte zu erhalten oder neue in attraktiven Lagen entstehen zu lassen. Erfolgsfaktoren dabei sind Flexibilität, Know-how und ein bewährtes Netzwerk von Experten und starken Partnern. Vom nachhaltigen Flächenrecycling einer alten Gesenkschmiede bis hin zur Umnutzung einer alten Uhrenfabrik haben die Hannoveraner mit ihrem Partnernetzwerk dabei schon jedwede Projektform erfolgreich verwirklicht.

Von der alten Uhrenfabrik zum modernen Pflegecampus

Ein Beispiel aus der Praxis: Gemeinsam mit Partnern, Betreibern sowie den Kommunen arbeitet Carestone tagtäglich daran altersgerechten Wohnraum in die Quartiere zu bringen. Auch ehemalige Fabrikgelände können dabei Raum für optimale Lösungen in bester Lage bieten …

Mit Carestone Projekte suchen, finden und realisieren

Seit über 25 Jahren planen, bauen und vermarktet Carestone erfolgreich Pflegeimmobilien. Als der führende Entwickler und Anbieter sind die Hannoveraner dabei permanent und bundesweit auf der Suche nach Grundstücken, Projekten und Immobilien für die Realisierung jeglicher Arten von Hybridwohn- und Pflegeformen.

Gleichzeitig unterstützt Carestone Betreiberfirmen mit der Erschließung neuer Standorte und hochwertigen Pflegeimmobilien in ganz Deutschland bei ihrer Expansion oder schafft Lösungen für sichere Nachfolgeregelungen. Dabei immer im Fokus: Gemeinsam wachsen.

Ihre Anfrage stellen:
T: 0511 26152-0 | E: entwicklung@carestone.com | carestone.com/entwicklung-bau

Das könnte Sie auch interessieren

Richtfest von Carestone in Unna

Carestone feiert Richtfest in NRW

Altenheim in Aschersleben wurde an den Betreiber Mirabelle Care  übergeben

Carestone übergibt neues Haus in Sachsen-Anhalt

Carestone

Carestone baut in Detmold

Seniorenwohnanlage in Essen-Kettwig

Carestone saniert Einrichtung in Essen-Kettwig

Nobilis Seniorenresidenz in Troisdorf (Nordrhein-Westfalen)

Carestone saniert in Troisdorf

Carestone

Carestone: Richtfest in Freiberg

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok