Created with Sketch.

09. Feb 2017 | Unternehmen

Insolvenz: Pflegeheim im Rhein-Neckar-Kreis braucht neuen Investor

Seit über 20 Jahren wird das Pflegeheim Haus Steinachtal in Schönau-Altneudorf (Rhein-Neckar-Kreis) als Familienbetrieb geführt, nun droht das Aus: Das Heidelberger Amtsgericht hat vor wenigen Tagen das Insolvenzverfahren über die Betreibergesellschaft eröffnet. Gesucht wird ein Investor, der sich mit Umbau und Erweiterung des Angebots engagieren will.

Das Pflegeheim Haus Steinachtal mit 72 Plätzen auf drei Wohnetagen ist in dramatische wirtschaftliche Schieflage geraten. Die Betreibergesellschaft, die Senioren-Betreuung Stangl GmbH Haus Steinachtal, ist laut Bericht in der "Rhein-Neckar-Zeitung" zahlungsunfähig und überschuldet, das Amtsgericht Heidelberg hat das Insolvenzverfahren eröffnet und den Mannheimer Fachanwalt für Insolvenzrecht, Andreas Hendriock, zum Insolvenzverwalter bestellt.

Insolvenzverwalter Hendriock nannte gegenüber der RNZ als Gründe  für die wirtschaftliche Schieflage: "Schwierigkeiten bei der Mittelverwendung" und "der zu niedrige Personalstand", der dazu geführt habe, dass die Heimaufsicht bereits im Vorfeld des Insolvenzantrages einen Belegungsstopp verhängt hatte.

Derzeit leben 56 Bewohner im Heim und werden von 48 Mitarbeitenden betreut. Eine Belegung aller Zimmer mit insgesamt 72 Plätzen war also nicht möglich; Folge: Massiver Erlösausfall. Die Betreibergesellschaft konnte die Miete an den Eigentümer des Heims (Privateigentum des Geschäftsführers der Betreibergesellschaft) nicht mehr zahlen, dieser konnte die Bankkredite nicht mehr bedienen.

Ferner führte Hendriock aus, dass der Betrieb und die Pflege bis Ende des Jahres gesichert sei, auch die Löhne würden gezahlt. Die Gesellschaft habe inzwischen mit Thomas Wieler einen neuen Geschäftsführer, der den Betrieb zusammen mit dem Insolvenzverwalter weiterführe. Wieler habe zuletzt eine Behindertenhilfeeinrichtung in Dieburg durch einen Trägerwechsel gerettet.

Unter den jetzigen Gegebenheiten sei das Heim aber nicht wirtschaftlich zu führen. Gründe seien der schlechte Zustand der Immobilie und der hohe Anteil an Doppelzimmern.. Ab 2019 ist in Baden-Württembnerg keine Unterbringung in Doppelzimmern regelhaft mehr möglich. Hendriock: "Wir würden beim Umbau in Einzelzimmer auf einen Schlag fast die Hälfte der Plätze verlieren, das Heim wäre dann nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben."

Deshalb sucht der Insolvenzverwalter einen Investor, der das Haus im Verbund mit weiteren Häusern betreibt oder das Gebäude umbaut und erweitert. Das Ziel sei eine sogenannte übertragende Sanierung auf eine neue Gesellschaft, die alte GmbH würde dann liquidiert.

Zeitschrift_CareInvest

Zeitschriftenabo

Care Invest

CARE Invest ist der Branchen-Informationsdienst für Führungskräfte und Impulsgeber im Pflege- und Betreuungsmarkt. CARE Invest berichtet zeitnah über marktwichtige Ereignisse und entdeckt Markttrends und neue Strategien. Der Branchen-Informationsdienst überprüft Zahlen und Daten Ihrer Mitbewerber am Markt und beobachtet die weltweite Marktentwicklung. Zudem kommentiert CARE Invest politische Trends und Entscheidungen und hält Sie stets auf dem aktuellen Stand.

Alle Abobestandteile im Überblick


CARE Invest Infodienst
Mit dem CARE Invest Infodienst erhalten Sie alle 14 Tage vertiefende Hintergrundberichte zum Pflegemarkt als gedruckte wie auch als digitale Version.


Ihre Vorteile:

  • Hochwertige Hintergrundinformationen, aktuelle Marktdaten und Branchenerhebungen auf 16 Seiten
  • Umfassender Überblick mit der Printausgabe, druckfrisch und sofort griffbereit, exklusiv für Sie
  • Archiv mit Suchfunktion, sowie Speicherung und Weiterleitung mit dem Digitalen Zugang

CARE Invest Newsflash
Mit dem CARE Invest Newsflash erhalten Sie wichtige Informationen zur Branche tagesaktuell per E-Mail.


CARE Invest Online
CARE Invest Online bietet Ihnen uneingeschränkten Zugriff auf aktuelle Informationen, Dokumentationen und Strategiepapiere.

* Abonnement jederzeit kündbar bei anteiliger Rückerstattung des Betrages

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok