Created with Sketch.

20. Nov 2019 | Unternehmen

KAI startet in Berlin

Der Kongress für Außerklinische Intensivpflege ist in Berlin gestartet. Der Praxiskongress findet zum zehnten Mal statt, erstmals aber unter der Flagge von Vincentz Network.

Kongresspräsident Stephan Patke: "Die Chance nutzen, miteinander und mit der Politik darüber zu reden, wie wir leben und arbeiten wollen". Foto: Florian Arp

In Berlin haben Häusliche Pflege Chefredakteur Lukas Sander, Kongresspräsident Stephan Patke sowie Franz Wagner, Präsident des Deutschen Pflegerats (DPR) den  Kongress für Außerklinische Intensivpflege (KAI) eröffnet. Über 70 Vorträge zu Pflegepraxis, Recht und Hilfsmitteln erwarten die Kongressbesucher jetzt bis Donnerstagabend.

"Wir müssen die Chance nutzen, miteinander und mit der Politik darüber zu reden, wie wir in Zukunft leben und arbeiten wollen", sagte Patke zur Eröffnung. Dazu gehöre auch das Rehabilitations- und Intensivpflegestärkungsgesetz (RISG), das in den vergangenen Wochen viel kritisiert worden war. Diese Kritik sei jedoch teilweise zu oberflächlich, so Patke. Er glaube daran, dass die Bundesregierung das das Recht auf Selbstbestimmung nicht, wie befürchtet, opfern werde.

Auch Wagner äußerte sich in seiner Rede zu den politischen Entwicklungen um die Außerklinische Intensivpflege: "Herr Spahn wirft gerne einfach einen Stein in den Teich und guckt, was die Wellen machen. Das passt zu seinem Benchmark, ein Gesetz pro Monat auf den Weg zu bringen". Das sei schön und gut, denn in der Vergangenheit habe sich seitens der Politik zu wenig getan. "Manchmal sollte ein Gesetzesentwurf vor der Veröffentlichung aber vielleicht doch eine Runde mehr drehen", so der DPR-Präsident.

"Ganz herzlichen Dank dafür, dass wir diese Veranstaltung wieder durchführen können", so Lukas Sander. Ein Jahr zuvor sei noch nicht klar gewesen, dass es den KAI auch 2019 wieder geben sollte. Zu Gast sind am zweiten Kongresstag auch Kordula Schulz-Asche, pflegepolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, sowie  Andreas Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung. Sie werden sich in einer Sprechstunde den Fragen der Teilnehmenden stellen.

Zeitschrift_CareInvest

Zeitschriftenabo

Care Invest

CARE Invest ist der Branchen-Informationsdienst für Führungskräfte und Impulsgeber im Pflege- und Betreuungsmarkt. CARE Invest berichtet zeitnah über marktwichtige Ereignisse und entdeckt Markttrends und neue Strategien. Der Branchen-Informationsdienst überprüft Zahlen und Daten Ihrer Mitbewerber am Markt und beobachtet die weltweite Marktentwicklung. Zudem kommentiert CARE Invest politische Trends und Entscheidungen und hält Sie stets auf dem aktuellen Stand.

Alle Abobestandteile im Überblick


CARE Invest Infodienst
Mit dem CARE Invest Infodienst erhalten Sie alle 14 Tage vertiefende Hintergrundberichte zum Pflegemarkt als gedruckte wie auch als digitale Version.


Ihre Vorteile:

  • Hochwertige Hintergrundinformationen, aktuelle Marktdaten und Branchenerhebungen auf 16 Seiten
  • Umfassender Überblick mit der Printausgabe, druckfrisch und sofort griffbereit, exklusiv für Sie
  • Archiv mit Suchfunktion, sowie Speicherung und Weiterleitung mit dem Digitalen Zugang

CARE Invest Newsflash
Mit dem CARE Invest Newsflash erhalten Sie wichtige Informationen zur Branche tagesaktuell per E-Mail.


CARE Invest Online
CARE Invest Online bietet Ihnen uneingeschränkten Zugriff auf aktuelle Informationen, Dokumentationen und Strategiepapiere.

* Abonnement jederzeit kündbar bei anteiliger Rückerstattung des Betrages

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok