Created with Sketch.

09. Dez 2020 | Politik

Pflege bleibt beim Einkommen abgehängt

Die Bertelsmann Stiftung hat die Lohneinkommensentwicklung bis 2025 untersucht.
Bertelsmann Stiftung aus Güterloh
Arbeitnehmer in der Pflege werden laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung aus Güterloh bei Gehaltserhöhungen das Nachsehen haben.
Bertelsmann Stiftung

Arbeitnehmer in der Pflege und im Einzelhandel werden laut einer Studie der Bertelsmann Stiftung bei Gehaltserhöhungen in den kommenden Jahren das Nachsehen haben. Dies seien ausgerechnet die Beschäftigten, auf die die Bevölkerung in Zeiten der Corona-Pandemie besonders angewiesen sei, erklärte die Stiftung in Gütersloh bei der Vorlage ihrer Prognose zur Lohneinkommensentwicklung bis 2025.

Die Pandemie dürfte bestehende Ungleichgewichte beim Einkommen eher verschärfen. Die Studie "Lohneinkommensentwicklung 2025" wurde von der Prognos AG im Auftrag der Bertelsmann Stiftung erstellt.

Die durchschnittlichen Bruttojahresverdienste im Gesundheits- und Sozialwesen werden der Studie zufolge 2025 um 4.400 Euro unterhalb des durchschnittlichen Einkommens in allen Branchen von 33.800 Euro liegen. Der Einzelhandel bleibe sogar um 10.200 Euro unter dem Schnitt. In den unteren Einkommensgruppen fresse die geringe Inflation die noch geringeren Lohnzuwächse auf, sagte Torben Stühmeier, Studienleiter bei der Bertelsmann Stiftung. Das verfügbare Einkommen dieser Gruppen werde um etwa zwei Prozent zurückgehen. (epd)

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Bücher

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Sie wollen Investitionsentscheidungen im Segment Service-Wohnen treffen? Und zwar auf der Basis aktueller, spezifischer und zuverlässig recherchierter Marktdaten? Die Terragon AG liefert mit einer Studie zum Thema diese Datenbasis - hier in Form eines White-Papers. In kompakter Form mit aussagestarken Grafiken und Tabellen und dem gebotenen fachlichen Know-How erfährt der Leser alles Wesentliche über den Markt und die Zielgruppen. Die Analyse von Chancen und Risiken gibt wertvolle Hinweise auf Entwicklungen dieses Marktsegments, die Sie für Ihre Investitionsentscheidungen nutzen sollten. Dieses White-Paper erscheint in der Autorenschaft von Dr. Michael Held (CEO, Terragon AG) und Walter Zorn (Head of Research, Terragon AG).

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok