Created with Sketch.

08. Apr 2022 | Personen

Patrick Mai leitet Curata-Seniorenzentrum Heidesee

Der Pflegeexperte hat die Leitung des Curata-Seniorenzentrums Lehnschulzenhaus Heidesee übernommen.
Curata
Der studierte Gerontologe leitet die Curata-Einrichtung Lehnschulzenhaus Heidesee mit 138 Plätzen.
Foto: Curata

Der Berliner Pflegekonzern Curata hat Patrick Mai die Leitung des Curata-Seniorenzentrums Lehnschulzenhaus Heidesee übertragen.

Die Pflegeeinrichtung wurde 2021 neu errichtet und gehört seitdem zum Berliner Pflegekonzern Curata Care Holding.

Das Seniorenzentrum verfügt über insgesamt 138 moderne und barrierefreie Zimmer.

Zuvor war der 30-jährige Leiter der sozialen Betreuung einer anderen Senioreneinrichtung. Mai hat soziale Gerontologie studiert und hat als gelernter Musicaldarsteller spezieller Veranstaltungs- und Konzertangebote für Senioren konzipiert.

"Diese Erfahrungen prägen meine Arbeit in der Betreuung und Altenpflege", so der vielseitige Manager

Der digitale Reifegrad der deutschen Pflegebranche 2021

Downloads

Der digitale Reifegrad der deutschen Pflegebranche

Die deutsche Pflegebranche zählt zu den Wirtschaftszweigen mit dem höchsten digitalen Nachholbedarf in Deutschland. Hier hat die Corona-Pandemie zu einem deutlichen Digitalisierungsschub geführt. Doch wie ist es jetzt neben der personellen um die technische Ausstattung in der stationären und ambulanten Pflege bestellt? Wie sind Mitarbeiter zu unterstützen und zu entlasten? Wo helfen neue Technologien, Prozesse zu vereinfachen? Antworten auf diese Fragen gibt die zweite Studie "Der digitale Reifegrad der deutschen Pflegebranche 2021". Die aktuelle Ausgabe erlaubt erstmals einen direkten Vergleich mit den Ergebnissen der Erstbefragung aus dem Vorjahr. Sie basiert auf einer repräsentativen Befragung von Fach- und Führungskräften sowie IT-Experten aus der Sozialwirtschaft. Nutzen Sie die Erkenntnisse dieser repräsentativen Studie, um bestens informiert den Wandel in Ihrer Einrichtung zu gestalten. Prüfen Sie, wo Ihre Einrichtung im Vergleich zu anderen steht. Sie erfahren, · wie die Digitalisierung in der Pflege voranschreitet, · welche digitalen Lösungen bereits im Einsatz sind, · welche Medien-Ausstattung vorhanden bzw. geplant ist, · wie Fachkräfte die Digitalisierung im Pflegebereich beurteilen, · welchen Nutzen digitale Lösungen für die Verwaltung bringen, · wie Sie die Digitalisierungsförderung nach dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz nutzen. Die unverzichtbare Diskussions- und Planungsgrundlage für Führungskräfte auf Träger- oder Einrichtungsebene. Die Argumentationshilfe für Anbieter digitaler Technologien.

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok