Created with Sketch.

28. Mai 2021 | Bauprojekte

40-Millionen-Projekt in NRW

In Troisdorf will die Specht Gruppe ein neues Pflege- und Wohnquartier errichten.
Entwurf der Specht Gruppe für ein Quartier in Troisdorf NRW
Präsentieren das Konzept für Troisdorf (v.li.): . Florian Sander, Geschäftsführer der Specht Gruppe, Alexander Biber, Bürgermeister von Troisdorf, und Architekt Moritz Greiling, ebenfalls von der Specht Gruppe.
Foto: Specht Gruppe

Rund 13.000 Quadratmeter groß ist das Areal der ehemaligen Bundesbahnschule in Troisdorf im Rhein-Sieg-Kreis. Für dieses Gelände hat die Specht Gruppe aus Bremen jetzt nach eigenen Angaben eine Machbarkeitsstudie für die Entwicklung eines generationsübergreifendes Quartiers mit modernem Mobilitäts-, Energie- und Grünkonzept präsentiert hat.

Der Ausschuss für Stadtentwicklung habe das vorgestellte Nutzungs- und Entwurfskonzept zustimmend zur Kenntnis genommen und die Verwaltung beauftragt, einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan vorzubereiten, teilten die Bremer mit.

Auf dem Gelände an der Oberlarer Lindenstraße sind eine stationäre Pflegeeinrichtung mit etwa 90 Pflegeplätzen, eine Tagespflege mit bis zu 20 Plätzen, 25 seniorengerechte Wohnungen sowie 50 Micro-Appartements und rund 70 weitere Wohnungen unterschiedlicher Größe geplant.

Zudem soll in den drei- bis viergeschossigen Gebäuden ein ambulanter Pflegedienst untergebracht werden. Die Planungen von Architekt Moritz Greiling von der Specht Gruppe entsprechen dem Wunsch der Verwaltung Troisdorf.

Bei dem Entwurf ist die Sanierung des Backsteingebäudes der ehemaligen Bundesbahnschule vorgesehen, sodass dem Standort ein Stück Identität erhalten bliebe. Um die neuen Nutzungen standortgerecht entwickeln zu können, ist zur Bahnseite ein aktiver Schallschutz durch eine Lärmschutzwand als Teil eines Parkhauses mit rund 220 Stellplätzen vorgesehen. Zum bestehenden, gegenüberliegenden Wohngebiet ist eine Kammstruktur mit begrünten Halbhöfen geplant.

„Wir freuen uns, die Gestaltung für dieses brachliegende Areal konkretisieren und damit den steigenden Bedarf von dringend benötigten Pflegeplätzen und Wohnraum in Troisdorf entsprechen zu können“, sagt Florian Sander, Geschäftsführer der Specht Gruppe. Er rechnet mit etwa 18 bis 24 Monaten Bauzeit ab dem Zeitpunkt Baugenehmigung. Das Investitionsvolumen liegt nach Unternehmensangaben zwischen 30 und 40 Millionen Euro. Sander gehört seit Februar diesen Jahres der Geschäftsführung der Specht Gruppe an.

Zeitschrift_CareInvest

Zeitschriftenabo

Care Invest

CARE Invest ist der Branchen-Informationsdienst für Führungskräfte und Impulsgeber im Pflege- und Betreuungsmarkt. CARE Invest berichtet zeitnah über marktwichtige Ereignisse und entdeckt Markttrends und neue Strategien. Der Branchen-Informationsdienst überprüft Zahlen und Daten Ihrer Mitbewerber am Markt und beobachtet die weltweite Marktentwicklung. Zudem kommentiert CARE Invest politische Trends und Entscheidungen und hält Sie stets auf dem aktuellen Stand.

Alle Abobestandteile im Überblick


CARE Invest Infodienst
Mit dem CARE Invest Infodienst erhalten Sie alle 14 Tage vertiefende Hintergrundberichte zum Pflegemarkt als gedruckte wie auch als digitale Version.


Ihre Vorteile:

  • Hochwertige Hintergrundinformationen, aktuelle Marktdaten und Branchenerhebungen auf 16 Seiten
  • Umfassender Überblick mit der Printausgabe, druckfrisch und sofort griffbereit, exklusiv für Sie
  • Archiv mit Suchfunktion, sowie Speicherung und Weiterleitung mit dem Digitalen Zugang

CARE Invest Newsflash
Mit dem CARE Invest Newsflash erhalten Sie wichtige Informationen zur Branche tagesaktuell per E-Mail.


CARE Invest Online
CARE Invest Online bietet Ihnen uneingeschränkten Zugriff auf aktuelle Informationen, Dokumentationen und Strategiepapiere.

* Abonnement jederzeit kündbar bei anteiliger Rückerstattung des Betrages

Das könnte Sie auch interessieren!

Senioren-Park von Carpe Diem, Jülich Koslar

21. Mai 2021 | Bauprojekte

Vivianum WG in Versmold

07. Mai 2021 | Bauprojekte

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok