Created with Sketch.

24. Jun 2021 | Unternehmen

Innovative Unternehmen ausgezeichnet

Die Jury hat entschieden: Vier Teams können sich über den Gewinn der Start-up Challenge 2020 freuen.

Start-up Challenge
Die Start-up Challenge hat sich im Laufe der Jahre zu einem Katalysator für zukunftsorientierte Geschäftsideen entwickelt.
Foto: Vincentz Network

Die Start-up Challenge gehört als Innovationsplattform für die Pflegewirtschaft zu den festen Größen auf der Leitmesse ALTENPFLEGE. Mit 41 nominierten Teilnehmenden aus den Jahren 2020/2021 stellt die virtuelle ALTENPFLEGE 2021 wohl die größte Übersicht der Innovatoren in der Pflegewirtschaft vor.

In insgesamt vier Kategorien hat die Expertenjury in mehrtägigen Jurysessions zunächst die Gewinner der Start-up-Challenge 2020 gekürt:

Kategorie Concept & Strategy
AES Autonome Energiesysteme GmbH (Dezentrale Abfallverwertung für Pflegeheime)

Kategorie Smart Objects & Smart Technical Solution
Varomo UG (Modularer Transportroboter für Gewichte bis 25 KG)

Kategorie Communication & Documentation
Voize GmbH (Digitaler Sprachassistent für die Pflegedokumentation)

Kategorie Living & Entertainment
Frau Kettner UG (Einhandteller für Menschen mit Handicap)

Die Bedeutung des in Deutschland einmaligen Start-up Formats im Rahmen der Sonderschau Aveneo wird durch die internationale Struktur der Teilnehmenden aus Finnland, Schweden, Dänemark, Niederlande, Österreich, Schweiz, Frankreich und Israel unterstrichen.

"Die Start-up Challenge hat sich im Laufe der Jahre zu einem Katalysator für zukunftsorientierte Geschäftsideen entwickelt", erklärt Thomas Bade, CEO des Instituts für Universal Design.

Aveneo-Organisator Bade, der die internationale Szene der Jungunternehmen seit Jahren bestens kennt, konnte sich auf die Fachkompetenz der transdisziplinär zusammengesetzten Jury verlassen. Innovationserfahrene Expertinnen und Experten haben die nominierten Unternehmen genau unter die Lupe genommen.

Erfolgsversprechende Systemlösungen, die die therapeutische Arbeit der Pflegekräfte unterstützen, sollten jedoch nicht an mangelnden Refinanzierungsmöglichkeiten scheitern, fordert Bade. "Wir brauchen dringend alternative Finanzierungsideen", so Bade. "Den nordischen Ländern gelingt es, jungen Unternehmen durch Sharing- oder Leasingmodelle den Markteintritt zu erleichtern. Daran sollten wir uns ein Beispiel nehmen."

Die Gewinner der Start-up-Challenge 2021 werden am 05. Juli bekannt gegeben.

Weitere Informationen zu den Gewinnern und der Start-up Challenge gibt es hier.

CARE Monitor 2021

Downloads

Care Monitor 2021

Sie erkennen Herausforderungen, Sie entwickeln Strategien und Sie nutzen Chancen für Ihre Einrichtungen in der Pflegewirtschaft in Deutschland? Im Management von Einrichtungen der Pflege unterstützt Sie dabei die Reihe CARE Monitor. Der Branchendienst CARE Invest und die Unternehmensberatung Roland Berger stellen mit dem CARE Monitor ein neues Branchen­barometer vor, das regelmäßig auf Jahresbasis die relevanten Trends, Themen und Herausforderungen aufgreift. Die zweite Befragung dieser Reihe hat ebenfalls das Thema COVID-19 im Blick. Aber es geht auch um langfristige Trends im Bereich Pflege. Vom Fachkräftemangel über die notwendige Digitalisierung bis zu Nachhaltigkeit und ESG-Regeln. So erhalten Sie ein schlüssiges Bild, was die Pflegeszene aktuell bewegt und wohin sie sich entwickelt. Nutzen Sie die Erkenntnisse der repräsentativen Studie, um bestens informiert den Wandel in Ihrer Einrichtung zu gestalten. Aus dem Inhalt: - Trends in der Pflege - Fokusthema: Wirtschaftlichkeit - Fokusthema: Ergebnisverbesserung - Fokusthema: Immobilie - Fokusthema: Personal - Fokusthema: Digitalisierung - Fokusthema: Nachhaltigkeit und ESG-Regeln

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok