Created with Sketch.

28. Jul 2022 | Unternehmen

Perspektiven für Terragon

In Abstimmung mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Terragon ist ein strukturierter Investorenprozess in Gang gesetzt worden. Vorrangiges Ziel: Gruppe soll als Ganzes erhalten werden.

Michael Held
Terragon CEO Michael Held blickt mit Zuversicht auf den kommenden Investorenprozess: "Es gibt ein großes Interesse von finanzstarken Investoren, in dem sich die Marktposition von Terragon widerspiegelt."
Foto: Terragon

Mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter Rainer Eckert an seiner Seite hat der Berliner Projektentwickler Terragon AG einen strukturierten Investorenprozess gestartet.

Ziel ist es, einen Investor zu finden, mit dem die Gruppe als Ganzes erhalten werden kann. Terragon wird von dem Beratungsunternehmen One Square unterstützt.

Potenzielle Investoren können auf Basis eines Informationsmemorandums indikative Angebote bis zum 5. August 2022 abgeben. Die ersten Angebote werden für Anfang August erwartet.

Mitte Juli hatte die Terragon AG zusammen mit drei Töchtern Insolvenzanträge beim Amtsgericht Charlottenburg gestellt. Das Amtgericht hatte daraufhin die Restrukturierungs- und Insolvenzkanzlei Eckert Rechtsanwälte als vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

"Es gibt ein großes Interesse von finanzstarken Investoren, in dem sich die Marktposition von Terragon widerspiegelt", erläutert Michael Held, CEO der Terragon. Laut Angaben des Unternehmens verfügt man über eine Projektpipeline von bis zu 800 Millionen Euro.

Der vorläufige Insolvenzverwalter Eckert, zeigt sich optimistisch, dass eine Lösung gefunden werden kann, die die Gruppe bestmöglich erhält.

"Die bisherigen Rückmeldungen von potenziellen Investoren zeigen, dass das Geschäftsmodell stabil genug für eine Weiterführung ist", so Eckert. Man strebe eine zügige Lösung bei der Investorenfindung an.

Weitere Informationen und Hintergründe rund um die Rahmenbedingungen im Segment der Projektentwicklungen und das aktuelle Geschehen bei Terragon lesen  CARE INVEST Abonnenten in der aktuellen Ausgabe 15-16/2022.

CI_Abo_Zeitschrift

Zeitschriftenabo

Care Invest

CARE Invest ist der Branchen-Informationsdienst für Führungskräfte und Impulsgeber im Pflege- und Betreuungsmarkt. CARE Invest berichtet zeitnah über marktwichtige Ereignisse und entdeckt Markttrends und neue Strategien. Der Branchen-Informationsdienst überprüft Zahlen und Daten Ihrer Mitbewerber am Markt und beobachtet die weltweite Marktentwicklung. Zudem kommentiert CARE Invest politische Trends und Entscheidungen und hält Sie stets auf dem aktuellen Stand.

Alle Abobestandteile im Überblick


CARE Invest Infodienst
Mit dem CARE Invest Infodienst erhalten Sie alle 14 Tage vertiefende Hintergrundberichte zum Pflegemarkt als gedruckte wie auch als digitale Version.


Ihre Vorteile:

  • Hochwertige Hintergrundinformationen, aktuelle Marktdaten und Branchenerhebungen auf 16 Seiten
  • Umfassender Überblick mit der Printausgabe, druckfrisch und sofort griffbereit, exklusiv für Sie
  • Archiv mit Suchfunktion, sowie Speicherung und Weiterleitung mit dem Digitalen Zugang

CARE Invest Newsflash
Mit dem CARE Invest Newsflash erhalten Sie wichtige Informationen zur Branche tagesaktuell per E-Mail.


CARE Invest Online
CARE Invest Online bietet Ihnen uneingeschränkten Zugriff auf aktuelle Informationen, Dokumentationen und Strategiepapiere.

* Abonnement jederzeit kündbar bei anteiliger Rückerstattung des Betrages

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok