Created with Sketch.

11. Aug 2021 | Politik

Ministerium: Tests für Besucher bleiben kostenlos

Wer einen Corona-Test zum Besuch eines Alten- oder Pflegeheims braucht, muss auch nach der Abschaffung der kostenlosen Bürgertests zum 11. Oktober dafür nicht bezahlen.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU)
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.
Foto: BMG

Der Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums, Hanno Kautz, sagte dem Evangelischen Pressedienst (epd) am Mittwoch in Berlin: „Die Regelungen für Pflegeheime bleiben, wie sie sind. Der Besuchertest bleibt kostenlos.“ Tests böten einen guten Schutz für Altenheime und Pflegeeinrichtungen und machten den Alltag dort sicherer.

Sozialverbände hatten nach dem Beschluss der Ministerpräsidenten-Konferenz vom Dienstag verlangt, die Tests von Besucherinnen und Besuchern, Personal sowie Heimbewohnerinnen und -bewohnern müssten kostenlos bleiben und auch Geimpfte und Genesene einbeziehen. VdK-Präsidentin Verena Bentele warnte, 40 Corona-Ausbrüche allein im Juni dieses Jahres zeigten, wie wichtig es sei, weiterhin alle Mitarbeiter, Bewohner und Besucher kostenlos vor Ort testen lassen zu können.

Noch bis Ende September sind kostenlose Tests durch den Corona-Schutzschirm für Pflegeeinrichtungen sichergestellt. Die Einrichtungen bekommen die Ausgaben erstattet. Die Regelungen werden dem Gesundheitsministerium zufolge nun auch im Herbst beibehalten. Nach dem jüngsten Bund-Länder-Beschluss gilt vom 23. August an zudem bundesweit die sogenannte 3G-Regel, wonach nur Geimpfte, Genesene oder negativ getestete Personen Alten- und Pflegeheime betreten dürfen.

Der Deutsche Caritasverband sagte, ungeimpfte Besucher der Heime, die heute noch die Bürgertests nutzen könnten, müssten im Oktober dann vor Ort getestet werden. Die Tests seien notwendig, damit nicht die Delta-Variante des Coronavirus in die Einrichtungen gelange, sagte eine Sprecherin. Auch der Verbands-Präsident der privaten Pflegeheimbetreiber BPA, Bernd Meurer, erklärte, wenn Tests für den Zutritt zu Heimen erforderlich seien, müssten sie weiterhin erstattet werden. (epd)

Zeitschrift_CareInvest

Zeitschriftenabo

Care Invest

CARE Invest ist der Branchen-Informationsdienst für Führungskräfte und Impulsgeber im Pflege- und Betreuungsmarkt. CARE Invest berichtet zeitnah über marktwichtige Ereignisse und entdeckt Markttrends und neue Strategien. Der Branchen-Informationsdienst überprüft Zahlen und Daten Ihrer Mitbewerber am Markt und beobachtet die weltweite Marktentwicklung. Zudem kommentiert CARE Invest politische Trends und Entscheidungen und hält Sie stets auf dem aktuellen Stand.

Alle Abobestandteile im Überblick


CARE Invest Infodienst
Mit dem CARE Invest Infodienst erhalten Sie alle 14 Tage vertiefende Hintergrundberichte zum Pflegemarkt als gedruckte wie auch als digitale Version.


Ihre Vorteile:

  • Hochwertige Hintergrundinformationen, aktuelle Marktdaten und Branchenerhebungen auf 16 Seiten
  • Umfassender Überblick mit der Printausgabe, druckfrisch und sofort griffbereit, exklusiv für Sie
  • Archiv mit Suchfunktion, sowie Speicherung und Weiterleitung mit dem Digitalen Zugang

CARE Invest Newsflash
Mit dem CARE Invest Newsflash erhalten Sie wichtige Informationen zur Branche tagesaktuell per E-Mail.


CARE Invest Online
CARE Invest Online bietet Ihnen uneingeschränkten Zugriff auf aktuelle Informationen, Dokumentationen und Strategiepapiere.

* Abonnement jederzeit kündbar bei anteiliger Rückerstattung des Betrages

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok