Created with Sketch.

01. Sep 2021 | Politik

Heil: Fachkräftepotenzial im Inland erschließen

Der Arbeitsminister verweist auf den hohen Anteil junger Menschen ohne Berufsausbildung.
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD)
Hubertus Heil : „Das inländische Potenzial ist das wichtigste, das es zu erschließen gilt.“
Foto: Susi Knoll

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) setzt zur Behebung des Fachkräftemangels in Deutschland zunächst auf inländische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. „Wir reden über Fachkräftemangel und haben gleichzeitig 1,3 Millionen Jugendliche zwischen 20 und 30 ohne jede Berufsausbildung“, sagte Heil im RBB-Inforadio. Zudem würden jährlich rund 50.000 Jugendliche die Schulen ohne Abschluss verlassen: „Das inländische Potenzial ist das wichtigste, das es zu erschließen gilt.“ Darauf müsse man sich nun in erster Linie konzentrieren.

In dem Zusammenhang hatte der der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste BPA zuletzt in verschiedenen Bundesländern auf das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) als berufliche Orientierungsphase in der Pflege aufmerksam gemacht.

Dennoch sei laut Heil aber auch eine qualifizierte Zuwanderung aus dem Ausland nötig. Nach Überzeugung des Chefs der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, braucht Deutschland eine „gezielte Zuwanderung“ von rund 400.000 Menschen pro Jahr, um Lücken am Arbeitsmarkt zu schließen.

Mit Blick auf das vor anderthalb Jahren in Kraft getretene Fachkräfteeinwanderungsgesetz sagte Heil, durch die Corona-Pandemie sei die internationale Mobilität von Fachkräften stark eingeschränkt worden. Zudem forderte der Arbeitsminister die Unternehmen auf, „mit gezielten Strategien“ Fachkräfte im Ausland anzuwerben. (mit epd)
Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Bücher

Investieren in Service-Wohnen für Senioren

Sie wollen Investitionsentscheidungen im Segment Service-Wohnen treffen? Und zwar auf der Basis aktueller, spezifischer und zuverlässig recherchierter Marktdaten? Die Terragon AG liefert mit einer Studie zum Thema diese Datenbasis - hier in Form eines White-Papers. In kompakter Form mit aussagestarken Grafiken und Tabellen und dem gebotenen fachlichen Know-How erfährt der Leser alles Wesentliche über den Markt und die Zielgruppen. Die Analyse von Chancen und Risiken gibt wertvolle Hinweise auf Entwicklungen dieses Marktsegments, die Sie für Ihre Investitionsentscheidungen nutzen sollten. Dieses White-Paper erscheint in der Autorenschaft von Dr. Michael Held (CEO, Terragon AG) und Walter Zorn (Head of Research, Terragon AG).

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok