Created with Sketch.

09. Dez 2021 | Politik

Einigung über Vergütungsmodell in Niedersachsen

Pflegekassen und die meisten Anbietervertretungen haben einen Schlussstrich unter die Auseinandersetzung um die Vergütung der ambulanten Pflege in Niedersachsen gezogen.
Daniela Behrens (SPD) wird neue niedersächsische Sozial- und Gesundheitsministerin
Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens: „Die Einigung von Kassen und Pflegedienstanbietern ist ein gutes und wichtiges Signal."
Foto: Die Foto-Scheune/OHZ

Nach langwierigen Auseinandersetzungen haben sich die Pflegekassen und die Mehrzahl der Anbieter auf ein neues Vergütungsmodell in der ambulanten Pflege in Niedersachsen verständigt. Die Höhe der Personalkosten eines Dienstes werde dabei unmittelbar zur Bemessung der Vergütungen herangezogen, teilten Anbieter und Kassen in Hannover mit. Noch im September hatten private Pflegedienste mit einem Autokorso vor dem Landtag gegen die aus ihrer Sicht unfaire Behandlung durch die Kassen protestiert.

Dem Verhandlungsergebnis schließen sich auf Seiten der Anbieter der BPA Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste - Landesgruppe Niedersachsen, der Paritätische Wohlfahrtsverband, das Deutsche Rote Kreuz, die Caritas, die jüdische Wohlfahrt sowie das Diakonische Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen an.

„Die Einigung von Kassen und Pflegedienstanbietern ist ein gutes und wichtiges Signal für die Zukunftsfähigkeit der Pflege in Niedersachsen“, sagte Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens.  Das neue Modell stelle sicher, dass den Pflegediensten die tatsächlich gezahlten Gehälter der Beschäftigten von den Kranken- und Pflegekassen vergütet werden. Wer höhere Löhne zahle, könne sich auf die Erstattung in der Leistungsabrechnung verlassen, sagte die SPD-Politikerin. Dies komme den Anbietern, den Beschäftigten, aber auch den pflegebedürftigen Menschen zugute.

„Politik und Gesellschaft haben sich zu Recht immer für höhere Gehälter in der Pflege ausgesprochen. Mit dem neuen Vorgehen versetzen wir die Pflegedienste endlich in die Lage, die bessere Bezahlung der Pflegekräfte zu gewährleisten und gleichzeitig ihre eigene wirtschaftliche Existenz und damit die Versorgung der Patienten zu sichern“, sagte Thorsten Meilahn, stellvertretender Vorsitzender des BPA der Landesgruppe Niedersachsen. (mit epd)

CI_Abo_Zeitschrift

Zeitschriftenabo

Care Invest

CARE Invest ist der Branchen-Informationsdienst für Führungskräfte und Impulsgeber im Pflege- und Betreuungsmarkt. CARE Invest berichtet zeitnah über marktwichtige Ereignisse und entdeckt Markttrends und neue Strategien. Der Branchen-Informationsdienst überprüft Zahlen und Daten Ihrer Mitbewerber am Markt und beobachtet die weltweite Marktentwicklung. Zudem kommentiert CARE Invest politische Trends und Entscheidungen und hält Sie stets auf dem aktuellen Stand.

Alle Abobestandteile im Überblick


CARE Invest Infodienst
Mit dem CARE Invest Infodienst erhalten Sie alle 14 Tage vertiefende Hintergrundberichte zum Pflegemarkt als gedruckte wie auch als digitale Version.


Ihre Vorteile:

  • Hochwertige Hintergrundinformationen, aktuelle Marktdaten und Branchenerhebungen auf 16 Seiten
  • Umfassender Überblick mit der Printausgabe, druckfrisch und sofort griffbereit, exklusiv für Sie
  • Archiv mit Suchfunktion, sowie Speicherung und Weiterleitung mit dem Digitalen Zugang

CARE Invest Newsflash
Mit dem CARE Invest Newsflash erhalten Sie wichtige Informationen zur Branche tagesaktuell per E-Mail.


CARE Invest Online
CARE Invest Online bietet Ihnen uneingeschränkten Zugriff auf aktuelle Informationen, Dokumentationen und Strategiepapiere.

* Abonnement jederzeit kündbar bei anteiliger Rückerstattung des Betrages

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok