Created with Sketch.

06. Mrz 2020 | Unternehmen

Trend geht zum Betreuten Wohnen

Unter dem Druck von Regulierung, Fachkräftemangel und steigenden Grundstückspreisen entwickeln sich im Pflegemarkt neue, flexible Betreuungskonzepte. Derzeit boomen ambulant betreute Wohnkonzepte, berichtet die Pflegeheimberatung Terranus.

Terranus-Geschäftsführer Markus Bienentreu: "Der Trend geht dahin, die starre Trennung zwischen ambulanter und stationärer Versorgung aufzulösen." Foto: Terranus

Weil klassische Pflegeheime immer unwirtschaftlicher werden, setzen Investoren verstärkt auf unterschiedliche Formen des ambulant betreuten Wohnens. "Damit reagiert der Markt auf Probleme wie stagnierende Refinanzierung etwa durch hohe Grundstückkosten und zunehmende Regulierung", sagt Markus Bienentreu, Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft Terranus. Zugleich entsprächen die neuen Wohnformen dem Lebensstil und den Wünschen der heutigen Senioren.

Die Kombination aus ambulanter Pflege, Tagespflege und betreuten Wohngruppen unter einem Dach ist derzeit bei den Investoren deutlich beliebter als das klassische Pflegeheim. Während bei der herkömmlichen Wohnform von den jährlich benötigten 300 bis 400 Neu- und Ersatzbauten gerade einmal die Hälfte realisiert wird, sind 480 neue Einrichtungen mit betreutem Wohnen in Planung. Bienentreu: "Davon ist die Hälfte bereits in Bau." Nach Fertigstellung aller Projekte stehen dann 15.500 Plätze zur Verfügung.

Die Vorteile des betreuten Wohnens liegen für Investoren und Betreiber auf der Hand: Die strengen Bauvorschriften für Pflegeheime müssen nur bei Einrichtungen der Tagespflege umgesetzt werden. Für die übrigen Bereiche gelten fast überall nur die Vorschriften des allgemeinen Wohnungsbaus. Außerdem gilt bei Einrichtungen, die unter das Heimgesetz fallen, eine Fachkraftquote von 50 Prozent. Damit müssen wegen des Fachkräftemangels in klassischen Pflegeheimen Betten leer bleiben. Beim betreuten Wohnen gilt diese Quote nicht. "Dennoch erreichen viele Einrichtungen eine hohe Qualität", sagt Bienentreu. "Der Trend geht dahin, die starre Trennung zwischen ambulanter und stationärer Versorgung aufzulösen." Nur mit neuen, kreativen Konzepten lasse sich die steigende Nachfrage bewältigen, so der Terranus-Geschäftsführer weiter in der aktuellen Ausgabe des Terranus Branchen-Monitors.

Eine Analyse zur Entwicklung des Betreuten Wohnens bei Investoren, Betreibern und der Immobilienwirtschaft lesen Sie in der nächsten Ausgabe von CARE Invest , die als digitale Ausgabe ab dem 11. März verfügbar ist.

Zeitschrift_CareInvest

Zeitschriftenabo

Care Invest

CARE Invest ist der Branchen-Informationsdienst für Führungskräfte und Impulsgeber im Pflege- und Betreuungsmarkt. CARE Invest berichtet zeitnah über marktwichtige Ereignisse und entdeckt Markttrends und neue Strategien. Der Branchen-Informationsdienst überprüft Zahlen und Daten Ihrer Mitbewerber am Markt und beobachtet die weltweite Marktentwicklung. Zudem kommentiert CARE Invest politische Trends und Entscheidungen und hält Sie stets auf dem aktuellen Stand.

Alle Abobestandteile im Überblick


CARE Invest Infodienst
Mit dem CARE Invest Infodienst erhalten Sie alle 14 Tage vertiefende Hintergrundberichte zum Pflegemarkt als gedruckte wie auch als digitale Version.


Ihre Vorteile:

  • Hochwertige Hintergrundinformationen, aktuelle Marktdaten und Branchenerhebungen auf 16 Seiten
  • Umfassender Überblick mit der Printausgabe, druckfrisch und sofort griffbereit, exklusiv für Sie
  • Archiv mit Suchfunktion, sowie Speicherung und Weiterleitung mit dem Digitalen Zugang

CARE Invest Newsflash
Mit dem CARE Invest Newsflash erhalten Sie wichtige Informationen zur Branche tagesaktuell per E-Mail.


CARE Invest Online
CARE Invest Online bietet Ihnen uneingeschränkten Zugriff auf aktuelle Informationen, Dokumentationen und Strategiepapiere.

* Abonnement jederzeit kündbar bei anteiliger Rückerstattung des Betrages

Tags

Das könnte Sie auch interessieren!

0 Kommentare

Sie sind aktuell nicht eingeloggt.

Um einen Kommentar zu verfassen, melden Sie ich bitte an.

Login
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok